Projekte

Unsere Natur- und Agrarprojekte für den Naturschutz

Wenn Sie sich entschließen, eines der Natur- und Agrarprojekte der Nature Invest zu unterstützen, investieren Sie ethisch, erntereich und wertbeständig in einen vom Euro unabhängigen Wirtschaftsraum.

Förderer und Unternehmer, die ein Grundstück oder eine Agrar-Immobilie erwerben, werden im Kataster- und Registeramt Paraguays als Eigentümer eingetragen. Vor dem Kauf findet eine transparente Titel-Prüfung statt. Das bedeutet, dass der Kauf rechtssicher ist.

 

Schutzabkommen

Durch Schutzabkommen, die bereits seit den 1990-er Jahren für Deutschland, Österreich und die Schweiz bestehen, sind die Grundstückskäufe zusätzlich vor Inflation und Enteignung geschützt. Wie Sie sehen, wird Paraguay zurecht als Zukunftsstandort bezeichnet und „die neue Schweiz Südamerikas“ genannt.

Als Eigentümer haben Sie die Option, für ihre Grundstücke zur Wiederaufforstung einen individuellen Natur- und Pflanzenmix zu wählen. Sie können beispielsweise Zitronen- oder Pfirsichbäume sowie Kiri-, Zedern- oder Mahagoni-Bäume anpflanzen lassen. Oder Sie entscheiden sich für Heilkräuter wie Burrito, Rosmarin und Oregano.

 

Erntereich den Urwald schützen

Wenn Sie sich für den Kauf von Agrarimmobilien zur naturnahen Wiederaufforstung mit Bewirtschaftung entscheiden, schützen Sie dadurch auch bestehenden Regenwald. Durch den Anbau von Nutz- und Edelhölzern sorgen wir nämlich gemeinsam mit unseren Projektentwicklern und anderen Kooperationspartnern vor Ort dafür, dass die hohe Nachfrage nach Holz gedeckt wird. Das bedeutet, dass gleichzeitig die Zerstörung der verbleibenden Regenwälder verhindert werden kann. Als Grundstücksbesitzer profitieren Sie außerdem von regelmäßigen Ernteerträgen aus nachwachsenden Rohstoffen.

 

Unsere aktuellen Projekte

Projekt „Schmetterling“ (55 Hektar): 10 Hektar Urwald werden geschützt, 45 Hektar Gen-Soja-Felder werden wieder in blühende Wälder verwandelt. Es entsteht ein individuell vom Eigentümer zusammenstellbarer gesunder Mix aus Kiri-, Zitronen- und/oder Pfirsichbäumen sowie den Heilkräutern Burrito, Rosmarin und Oregano. Kaufpreis: ab 45.000 Euro.

Projekt „Itati“ (35 Hektar inkl. 5 Hektar Urwald): Das Lebens- und Wohnprojekt für freies und selbstbestimmtes Leben im Einklang mit der Natur. Grundstücke zum Hausbau ab 2.000 m2, ab 19.500 Euro (mit umfangreichen Leistungen). Hausbau, zum Beispiel Bungalows oder Natursteinhäuser mit 120 m2 Wohnfläche, Fertigstellung innerhalb von zwei bis drei Monaten, ab 50.000 Euro.

Projekt „Urwald schützen 1“ (60.000 Hektar): Auf einer Gesamtfläche von über 60.000 Hektar besteht die Möglichkeit, diese auf Ewigkeit zum Natur- und Tierschutzgebiet zu erklären und zusätzlich gutes Geld durch Fördermitteln zu verdienen. Es entstehen Oasen für Jaguare, Affen, Schmetterlinge, Papagaien und viele andere zum Teil gefährdeter Tierarten. Kaufpreis: ab 40 Mio. Euro.

Projekt „Urwald schützen 2“ (800 Hektar): Die gesamte Fläche von über 800 Hektar wird auf Ewigkeit zum Natur- und Tierschutzgebiet erklärt. Es entstehen Oasen für Jaguare, Affen, Schmetterlinge, Papagaien und viele andere zum Teil gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Kaufpreis: in finaler Planung.

Projekt „Kiri-Zitronen-Heilkräuter“ (1200 Hektar): Details folgen.

Wenn Sie an einem dieser Projekte interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

*Hinweis: In unseren Ernteberechnungen, die Sie auf Anfrage gerne projektbezogen erhalten, ziehen wir bereits die Baum-Pflegekosten ab. Der Käufer erwirbt das Aufforstungsgrundstück mit Eintragung und Einschreibung im jeweiligen Kataster- und Registeramt. Die Ernten und Erträge sind von verschiedenen Faktoren wie beispielsweise dem Wetter abhängig. Künftige Ernten und Erträge können also höher oder auch niedriger ausfallen. Für die Richtigkeit der gemachten Angaben kann keine Haftung übernommen werden, weil es sich um Erfahrungswerte aus der Vergangenheit handelt. Die Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf und keine Beratung dar.

Mit nachwachsenden Rohstoffen regelmäßige Ernten erwirtschaften

Bei Zitronen-Bäumen zum Beispiel können von März bis November monatliche Ernten in Höhe von rund 1.000 Euro* erzielt werden. Ernten sind meist ab dem dritten Jahr und über einen Zeitraum von rund 20 Jahren hinweg möglich.*

Die Heilkräuter Burrito, Rosmarin und Oregano hingegen können in der Regel schon nach vierten Monat nach der Anpflanzung erstmals geerntet werden.

Bei den Edelhölzern Kiri, Zedern und Mahagoni vergeht etwa mehr Zeit bis zur ersten Ernte. Bei Kiri-Bäume ist es nach etwa zehn Jahren erstmals soweit, bei Zedern und Maghagoni nach zirka 15 Jahren.

Details erfahren Sie auf Anfrage.

Impressionen unseres Projektes Schmetterling

Zum Vergrößern aufs Bild klicken.

Impressionen unseres Projektes Itati

Impressionen unseres Projektes Urwald schützen

Impressionen unseres Projektes Zitrone Kiri Heilkräuter

So erreichen Sie uns

Fühlen Sie sich frei, uns jederzeit eine Nachricht zu senden. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und melden uns zeitnah bei Ihnen zurück.

Mit Absenden Ihrer Anfrage akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung, Cookie-Richtlinie und Nutzungsbedingung.

Adresse

Nature Invest Para Madre Tierra S. A.

Melgarejo, Distrito de Independencia 5350, General Artigas e/ Mariscal Lopez y Mariacal Estigarribia, Guaira – Paraguay

Adresse

Korrespondenzbüro: Nature Invest For Mother Earth AG
Zürcherstrasse 17, 8173 Neerach, Schweiz

Rufen Sie uns an

Mobil: +595 982262090

 

Zoom Meeting

An geplanten Zoom Meeting teilnehmen